Alberta - Die Rocky Mountains von ihrer schönsten Seite

 

Vom 8. September - 18. September 2019 sind wir in den Rocky Mountains.

Wir entdecken Albertas Höhepunkte - sind Sie mit dabei?

 

Von Frankfurt aus starten wir unsere Reise durch Alberta, die Provinz in Kanadas Westen.

Am Abend bummeln wir durch die Hauptstadt Edmonton und genießen den Blick auf den North Saskatchewan River. Hier in Edmonton gibt es eine der größten Malls in Nordamerika. Wo sonst schwimmt im Einkaufszentrum ein großes Segelschiff auf einem See? Ehe wir aufbrechen ist Zeit für einen Bummel durch die vielen Geschäfte und vielschichtigen Attraktionen. In den nächsten Tagen werden wir dann die Faszination der kanadischen Rockies erleben. Wir beginnen mit dem Jasper Nationalpark und genießen dort einige der Naturschönheiten.

Der Maligne Lake ist der größte natürliche See der kanadischen Rockies. Er liegt wunderschön in die majestätische Bergwelt eingebettet. Mit dem Boot erreichen wir Spirit Island. Ein ganz besonderes Fotomotiv erwartet uns dort. Eine kleine Wanderung durch den Maligne Canyon und ein Bummel durch den Ort Jasper runden den Tag ab.

Am nächsten Morgen und nach einem Fotostopp an den Athabasca Wasserfällen folgt die beeindruckende Fahrt auf dem Icefield Parkway, einer der schönsten Panoramastraßen der Welt.

Unzählige Gletscher, schneebedeckte Gipfel, wilde Flüsse und stille Seen nehmen unsere Blicke gefangen. Am Columbia Icefield wird uns bewusst, wie fragil die Gletscherwelt ist. Später liegen noch Peyto Lake und Bow Lake am Wegesrand. Im Banff Nationalpark sind die Orte Lake Louise und Banff unsere Logier- und Ausgangsorte für unsere Unternehmungen. Klar lassen wir uns die spektakulären Seen Lake Louise und Moraine Lake nicht entgehen, ehe es hoch hinauf geht. Bei einer Auffahrt mit der Gondel blicken wir auf die Bergwelt rund um Lake Louise. In Banff sehen wir die Hoodoos, die bizarren Steinsäulen hoch über dem Bow River, besuchen die Höhle mit der heißen Quelle, die das Startsignal für die kanadischen Nationalparks gab, und laufen durch den Johnston Canyon. Auf der Weiterfahrt tauchen wir in die Welt der Cowboys auf der Bar-U-Ranch ein, dann nimmt uns die Schönheit des Waterton Lakes Nationalparks gefangen. Spaziergänge entlang des Seeufers und Wanderwege führen uns zu besonderen Plätzen mit herrlichen Ausblicken. Unser nächster Stopp ist ein historischer Platz der First Nations, das heutige UNESCO Weltkulturerbe Head-Smashed-In Buffalo Jump. Unsere letzte Etappe führt uns in die Metropole Calgary – bekannt als Austragungsort der Olympischen Winterspiele 1988 und für die jährlich stattfindende „Calgary Stampede“. Ein Blick vom Calgary Tower verschafft einen tollen Überblick über die Innenstadt und reicht bei klarem Wetter bis zu den Rockies. Dann erlaufen wir uns Downtown Calgary. Abwechslungsreiche Architektur, die lebhafte 8 Avenue, der Eau Claire Market mit netten Geschäften und der Bow River Park sind Facetten dieser viertgrößten Stadt Kanadas. Bald heißt es Abschied nehmen von Calgary und dem traumhaft schönen Westen Kanadas. Frankfurt erreichen wir am nächsten Tag.

 


E-Mail